Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1148) Sattelzug auf Sicherungsanhänger geprallt

Schwabach (ots) - Heute Mittag, 30.07.2003, kurz nach 13.00 Uhr, prallte ein 36-jähriger Rumäne mit einem Sattelzug auf den Sicherungsanhänger der Autobahnmeisterei. Zwischen den Anschlussstellen Lauf-Nord und Schnaittach (A 9) war der rechte Fahrstreifen in Richtung Berlin für Wartungsarbeiten an einer Schilderbrücke gesperrt. Der 36-jährige Rumäne prallte mit seinem Sattelzug - nach eigenen Angaben war er kurz eingenickt - auf den Sicherungsanhänger der Autobahnmeisterei und schob den Lkw noch auf ein Servicefahrzeug einer Elektrofirma. Es entstand ein Sachschaden von ca. 150.000 Euro. Bei dem Aufprall wurde ein 43-jähriger Arbeiter der Autobahnmeisterei, der im Sicherungs-Lkw saß, leicht verletzt. Der 36-jährige Rumäne hatte Luftfracht geladen und war von Wien in Richtung Berlin unterwegs. Die Beamten der VPI Feucht stellten fest, dass er 8 Stunden ununterbrochen - ohne gesetzlich vorgeschriebene Pausen - gefahren war. Er muss sich nun wegen Straßenverkehrgefährdung verantworten, sein Führerschein wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft einbehalten. In Richtung Berlin kommt es bis ca. 16.00 Uhr wegen Aufräumungsarbeiten noch zu Behinderungen, es sind zwei Fahrstreifen gesperrt. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Schwabach - Pressestelle Telefon:09122/927-220 Fax: 09122/927-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: