Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

30.07.2003 – 12:51

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1145) Entlassener Lehrer nahm Rache

    Nürnberg (ots)

Die Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd konnte nun einen Tatverdächtigen ermitteln, der 11 Sachbeschädigungen im Zeitraum vom Juni 2002 bis Juli 2003 verübt hatte. Die Taten richteten sich schwerpunktmäßig gegen eine Person im Nürnberger Stadtteil Reichelsdorf. Es wurden in mehreren Fällen Farbbeutel an die Hauswand des Geschädigten geworfen, Nagelbretter unter Autos gelegt und Fahrzeuge verkratzt.

    Der angerichtete Schaden beläuft sich auf mindestens 13.500 Euro. Durch umfangreiche Recherchen konnte die Polizei nun einen 43-jährigen Nürnberger aus dem Stadtteil Maxfeld ermitteln, der zwischenzeitlich auch geständig ist. Als Motiv gab er an, aus Verärgerung über die Entlassung aus dem Schuldienst gehandelt zu haben.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken