Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (775) Verkehrsunfall - Tausende Briefe auf BAB verstreut

    Schwabach (ots) - Mehrere Tausend Briefsendungen landeten vergangene Nacht, 26.05.2003, gegen 23.15 Uhr, auf der BAB 6, Höhe der Anschlussstelle Schwabach-Süd in Richtung Amberg, auf der Fahrbahn. Der 55-jährige Kraftfahrer eines 7,5 Tonners fuhr aus bislang ungeklärter Ursache auf einen vorausfahrenden Sattelzug aus Aalen auf. Sein Fahrzeug kippte um und die Landung verstreute sich über die gesamte Fahrbahn.

    Der Fahrer konnte sich selbst aus seinem zerstörten Führerhaus befreien, er wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Schwabach eingeliefert. Während der 68-jährige Fahrer des Sattelzuges aus Koblenz unverletzt blieb, wurde sein 38-jähriger Sohn, der als Beifahrer mit im Fahrzeug war, ebenfalls mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Schwabach eingeliefert. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt ca. 100.000 Euro, die A 6 war in Richtung Amberg für ca. 3 Std. zeitweise total gesperrt. Die Ladung, bestehend aus einigen Tausend Briefen, wurde umgeladen. Laut Auskunft des zuständigen Frachtzentrums dürfte es bei der Auslieferung zu keiner Verzögerung kommen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: