Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (29) Pkw-Aufbrecher-Trio überführt

    Nürnberg (ots) - Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei konnte jetzt ein Ermittlungsverfahren abschließen, bei dem drei Rumänen im Alter zwischen 21 und 34 Jahren u. a. als Pkw-Aufbrecher überführt werden konnten.

    Die Drei hatten sich Mitte Dezember 2002 als Touristen im Stadtgebiet Nürnberg aufgehalten. In einem Verbrauchermarkt in der Leyher Straße beobachtete sie ein Ladendetektiv beim Diebstahl und wollte sie am Parkplatz des Verbrauchermarktes zur Rede stellen. Trotz heftiger Gegenwehr gelang es dem Detektiv, zwei Männer festzuhalten; der Dritte konnte zunächst mit einem Opel-Vectra flüchten. Aus dem Verbrauchermarkt hatte das Trio insgesamt 125 Einzelteile aus dem Warensortiment entwendet und diese Waren in Gefriertüten verpackt. Die beiden Diebe sowie die gestohlenen Gegenstände wurden der verständigten Polizei übergeben.

    Im Zuge von sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte der dritte Dieb von einer Zivilstreife der Kriminalpolizei wenig später im Stadtgebiet festgenommen werden. Der mitgeführte Opel-Vectra wurde sichergestellt.

    Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges wurde weiteres Diebesgut gefunden. Dabei handelte es sich u. a. um Bassboxen. Als die Ermittler diese Bassboxen genauer unter die Lupe nahmen, fanden sie darin eingebaut mehrere CD-Radios, die, wie sich nun herausstellte, aus zwei Pkw-Aufbrüchen in Fürth und sechs Pkw-Aufbrüchen in Oberursel/Hessen stammten und zugeordnet werden konnten.

    Gegen die drei Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischen Diebstahls eingeleitet. Sie befinden sich in der Zwischenzeit auf Antrag der Staatsanwaltschaft und Anordnung des Ermittlungsrichters beim Amtsgericht Nürnberg in Untersuchungshaft.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: