Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2190) Streit mit Messer ausgetragen - hier: Fallaufklärung

    Nürnberg (ots) - Wie mit OTS Nr. 1851 am 07.10.2002 berichtet, hielten sich zwei irakische Kurden am 04.10.2002, gegen 14.15 Uhr, in Nürnberg an der Ecke Schanzäcker-/Barbiergasse auf. Zu ihnen gesellten sich später 8 bis 10 Landsleute, mit denen sie aus damals noch unbekannten Gründen in Streit gerieten. Schließlich zogen zwei der Männer ein Messer und stachen damit auf einen 23-jährigen Iraker ein. Mit Stichverletzungen an Brust und Bauch wurde der schwer Verletzte in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er durch eine Notoperation gerettet werden konnte.

  Die Ermittlungen der Nürnberger Kriminalpolizei gestalteten sich aufgrund der Sprachprobleme und des wenig kooperativen Verhaltens des Opfers anfangs sehr schwierig. Umfangreiche Ermittlungen der Mordkommission der Nürnberger Kriminalpolizei führten nun dazu, dass die beiden Messerstecher namentlich bekannt wurden. Während ein 19-jähriger Iraker als Anstifter gilt, wurden zwei 25-jährige Iraker als Messerstecher überführt.

  Der 19-jährige Anstifter ist zurzeit unbekannten Aufenthalts. Ein 25-Jähriger sitzt zwischenzeitlich in einer Justizvollzugsanstalt wegen einer anderen Messerstecherei in Untersuchungshaft. Gegen diesen erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Anschlusshaftbefehl wegen versuchten Totschlags. Der zweite 25-Jährige wurde am 28.11.2002 im Bereich Amberg vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurde auch die vermutliche Tatwaffe (ähnlich einem Schweizer Offiziersmesser) gefunden, die derzeit gerichtsmedizinisch auf Spuren untersucht wird. Gegen diesen 25-Jährigen stellte die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth ebenfalls Antrag auf Haftbefehl wegen versuchten Totschlags. Er wird am 29.11.2002 dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg vorgeführt.

  Bei den drei Tatverdächtigen handelt es sich um irakische Asylbewerber. Motiv ihres Handelns dürfte Eifersucht gewesen sein.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: