Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: 1853. Ochs am Spieß auf der Autobahn

    Ansbach (ots) - Ein aufgespießter und bratfertiger "Grillochse" landete am Sonntagmorgen, 06.10.2002, auf der A 6. Der Lenker des Gespannzuges war bei Herrieden (Kreis Ansbach) mit seinem Gefährt in Fahrtrichtung Nürnberg ins Schleudern geraten. Der Anhänger, in dem der bratfertige und delikate Ochs auf einem großen Grill aufgespießt war, stürzte auf dem Standstreifen um. Der 32-jährige Ochsenbrater aus Baden Württemberg war auf dem Weg zum Altmühlsee, wo er für eine größere Gesellschaft den schmackhaften Braten anrichten sollte. Der Sachschaden schlägt mit 15 000 Euro zu Buche. Wenige Minuten später kam es zu einem Folgeunfall. Ein 30-jähriger Pkw-Lenker aus Riesa erkannte das verunglückte Gespann zu spät und streifte mit hohem Tempo den auf der rechten Fahrspur stehenden Geländewagen des Ochsenbraters. Im Auto aus Riesa zogen sich drei Personen leichte Blessuren zu. Sachschaden: 8000 Euro.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon:0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: