Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1094) Gelber ADAC-Engel brauchte selbst Hilfe

        Nürnberg (ots) - Am 21.06.02, gegen 20.30 Uhr, blieb das
Fahrzeug
eines 23-Jährigen  in der Bärenschanzstraße in Nürnberg stehen. Der
Fahrer verständigte daraufhin den ADAC. Kurze Zeit später erschien
der "Gelbe Engel", um den Pkw wieder "flott" zu machen. Während der
Helfer im Motorraum hantierte, saß der Fahrer im Pkw. Nun kam es zu
einem folgenschweren Mißverständnis. Der Helfer rief dem Fahrer zu,
auf keine Fall das Fahrzeug zu starten. Der Fahrer verstand jedoch
nur "starten" und  ließ den Motor an. Dabei geriet der rechte
Zeigefinger des gelben Engel zwischen den Keilriemen und das Laufrad
der Lichtmaschine. Ein Teil der Fingerkuppe wurde abgetrennt. Der
ADAC-Agestellte wurde  durch das BRK ins Klinikum verbracht und
versorgt. Der Fahrzeughalter wurde wegen fahrlässiger
Körperverletzung angezeigt.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Einsatzzentrale

Telefon:0911/211-2350
Fax: 0911/211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: