Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (915) Handy geraubt

        Nürnberg (ots) - Am Freitagabend, 24.05.2002, gegen 19.45 Uhr,
wurde im Nürnberger Stadtteil Rosenau ein 15-jähriger Schüler Opfer
von zwei bislang unbekannten Handy-Räubern. Der Schüler hatte an der
Ecke Himpfelshofstraße/Solgerstraße telefoniert, als die zwei Räuber
auf ihn zukamen und ihn ansprachen, ob sie mit seinem Handy
telefonieren dürften. Als der 15-Jährige das nicht zuließ, schlug
ihm einer der beiden mit der Faust ins Gesicht und der andere riss
ihm das Handy aus der Hand. Anschließend flüchtete einer der beiden
Räuber in Richtung Fürther Straße und der andere in Richtung
Roonstraße. Der Schüler erlitt durch den Faustschlag leichte
Abschürfungen und eine Beule an der Stirn.

  Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Geraubt wurde ein graues Nokia 3330.

  Beschreibung: 1. ca. 15 - 18 Jahre alt, etwa 170 cm groß, schlank, kurze, schwarze Haare, trug weißen Pullover und eine schwarze Hose. 2. ca. 15 - 18 Jahre alt, etwa 175 cm groß, kurze, schwarze Haare, trug eine Regenjacke, eine schwarze Hose und ein Goldkettchen.

  Sachdienliche Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst in Nürnberg, Tel. (0911) 211-3333, erbeten.



ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranke

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: