Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1638) Geldbörsenraub in Spielhalle - ein Tatverdächtiger in Haft

Nürnberg (ots) - Wie berichtet (Meldung 1605 vom 04.09.2016), wurde am Samstagmittag (03.09.2016) der Kundin (62) einer Spielhalle in der Nürnberger Innenstadt von einem zunächst unbekannten Räuberduo die Geldbörse geraubt. Zwischenzeitlich gelang es der Nürnberger Kripo, einen der Tatverdächtigen (30) zu ermitteln. Dieser kam in Haft.

Gegen 12:15 Uhr betraten damals die beiden Unbekannten die zweigeschossige Spielhalle Am Plärrer. Während der jetzt Tatverdächtige kurz das Obergeschoss aufsuchte, ging der andere im Erdgeschoss eine Kundin an und raubte ihr unter Vorhalt eines Messers die Geldbörse mit einem zweistelligen Bargeldbetrag. Anschließend flüchteten die Männer in Richtung Gostenhofer Hauptstraße. Das Messer blieb am Tatort zurück und wurde sichergestellt.

Im Zuge der Auswertung der Überwachungskameras in der Spielhalle und am U-Bahnhof Plärrer konnten Aufnahmen von den beiden mutmaßlichen Räubern gewonnen werden. Dabei kam man durch Hinweise innerhalb der Polizei auf die Spur des 30-Jährigen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth erließ ein Richter am Amtsgericht Nürnberg Haftbefehl gegen den Gesuchten. Am Donnerstagnachmittag (08.09.2016) nahm eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd den Wohnsitzlosen im Stadtgebiet fest.

Bei seiner Vernehmung durch Kriminalbeamte bestritt er jegliche Tatvorwürfe. Nach seiner Überstellung zum Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Eröffnung des Haftbefehls kam der 30-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt.

Nach dem zweiten, bisher noch unbekannten Täter wird weiterhin gefahndet.

Beschreibung:

Ca. 30 Jahre alt, etwa 165 bis 170 cm groß, kräftige Statur, kurze schwarze Haare, Schnauzer und Dreitagebart, südländischer Typ, trug Sonnenbrille und war bekleidet mit einem weißen T-Shirt mit blauem Brustaufdruck, blauer kurzer Hose mit weißem Beinaufdruck und weißen Turnschuhen.

Wer Hinweise auf die Identität des Täters oder seinen Verbleib geben kann, wird gebeten, sich mit Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Robert Sandmann/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: