Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (696) Scheunen- und Wohnhausbrand in Aurachtal

        Erlangen (ots) - Am 21.04.02, gegen 14.30 Uhr, kam es in
Aurachtal, Lkrs. Erlangen- Höchstadt zu einem Scheunenbrand, der auf
eine weitere Scheune und  zwei Wohnhäuser übergriff. In dem
zusammengebauten Komplex brannten  die Dachstühle teilweise bis auf
die Grundmauern nieder.

  Das Feuer war nach kriminalpolizeilichen Ermittlungen in einer  
kleinen Holzhütte unmittelbar hinter den Scheunen ausgebrochen. Die  
Holzhütte diente auch als Aufenthaltsort von Jugendlichen. Die  
Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass sich vor  
Brandausbruch vier 10 bis 12jährige Jugendliche aus der Gemeinde in  
der Hütte aufgehalten hatten und durch Zündeln ein darin  
befindliches Sofa in Brand setzten. Durch das sich rasch  
ausbreitende Feuer ergriffen die Kinder die Flucht.

  In den nicht mehr landwirtschaftlich genutzten Scheunen verbrannten  
eingelagerte Maschinen, Baumaterial, Holz und Stroh sowie ein  
Wohnwagen. Die Wohnhäuser wurden stark in Mitleidenschaft gezogen  
und sind nicht mehr bewohnbar.

  Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Der Sachschaden  
beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 500.000 Euro.

  Das von ca. 190 Einsatzkräften der Feuerwehren aus der gesamten  
Umgebung bekämpfte Feuer war nach einer Stunde unter Kontrolle. Die  
Löscharbeiten konnten nach drei Stunden abgeschlossen werden.



ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranke

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Einsatzzentrale

Telefon:09131/760-220
Fax: 09131/760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: