Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (659) Flugzeug machte sich selbstständig

        Erlangen (ots) - Ein nicht alltäglicher Unfall mit einer
Sportmaschine ereignete sich am Nachmittag des 13.04.2002 auf dem
Verkehrslandeplatz in Herzogenaurach. Ein 37-jähriger Pilot aus
Nürnberg wollte eine einmotorige Sportmaschine vom Typ Robin 3000
starten, allerdings sprang der Motor nicht an. Als der Pilot die
Stellung der Luftschraube per Hand veränderte und auch vorher aus
Sicherheitsgründen den Zündschlüssel abzog, bewirkte die Drehung am
Propeller, dass der Motor plötzlich und völlig unerwartet startete.
Bedingt durch den Vortrieb der Luftschraube setzte sich das
führerlose Flugzeug in Bewegung und konnte durch den Flugzeugführer,
der noch versuchte die Maschine an einer Tragfläche zu halten, nicht
gestoppt werden. Die Maschine rollte über eine Strecke von 15 Metern
in Richtung einer Flugzeughalle, wo der Propeller das Wellblechtor
mehrfach durchschlug, bevor der Motor von selbst wieder ausging. Am
Propeller und am Antrieb entstand ein Sachschaden in Höhe von ca.
13.000 Euro. Der Blechschaden an der Halle wurde auf ca. 2.000 Euro
geschätzt.

  Mittlerweile wurde die Maschine technisch untersucht. Als Ursache
für den ungewollten Start wurde ein gebrochenes Kabel in der
Elektronik des Motors festgestellt. Das Luftamt Nordbayern wurde
eingeschaltet.



ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranke

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle

Telefon:09131/760-214
Fax: 09131/760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: