Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1363) Versuchter Überfall auf Schreibwarengeschäft - Zeugenaufruf

Erlangen (ots) - Ein mit Messer bewaffneter Täter hat heute Morgen (28.07.2016) versucht, in einem Schreibwarengeschäft in der Äußeren Tennenloher Straße Geld zu erbeuten. Ob es sich um ein und denselben Mann handelt, der bereits wenige Stunden zuvor eine Spielhalle im Stadtgebiet überfiel (Pressemeldung 1362), ist noch unklar und wird von der Kripo geprüft.

Nach bisherigen kriminalpolizeilichen Erkenntnissen betrat der noch Unbekannte das Geschäft gegen 08:10 Uhr. Er hatte sein Gesicht hinter einem Tuch verborgen und war mit einem Küchenmesser bewaffnet. Er hatte es in einer Plastiktüte mitgebracht und es erst herausgezogen, nachdem er den Laden betreten hatte. Er drohte, dass es sich um einen Überfall handelt, konnte jedoch von der allein anwesenden Angestellten in die Flucht geschlagen werden. Er machte keine Beute und blieb unerkannt.

Die Geschädigte (63) erlitt einen Schock und konnte den Mann nicht näher beschreiben. Er konnte trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen leider noch nicht von der Polizei ausfindig gemacht werden.

Für sachdienliche Hinweise zu seiner Ergreifung werden Zeugen gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Alexandra Oberhuber/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: