Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (604) Geschädigter Autohändler verfolgte Pkw-Aufbrecher

        Nürnberg (ots) - Aufmerksame Nachbarn informierten am 04.04.2002,
gegen 15.00 Uhr, den 35-jährigen Besitzer eines Kfz-Handels, dass
sich mehrere Personen an Fahrzeugen auf dessen Verkaufsgelände in
der Schnieglinger Straße in Nürnberg zu schaffen machten. Die
Anwohner notierten sich in vorbildlicher Weise die Kennzeichen von
drei verdächtigen Fahrzeugen.

  Bei einer Überprüfung stellte der Kfz-Händler fest, dass bei einem
Pkw die Seitenscheibe eingeschlagen und ein Autoradio entwendet
worden war. Er verständigte die Polizei und suchte mit seinem
Privat-Auto im Umkreis nach den verdächtigen Fahrzeugen. Zufällig
sah er zwei der Fahrzeuge auf der Südwesttangente im Bereich der
Anschlussstelle Röthenbach in Fahrtrichtung Süden fahrend, die er
dann verfolgte. Dabei hielt er über Handy ständigen Kontakt zur
Polizei. Wenig später konnten beide Fahrzeuge auf der Bundesstraße 8
zwischen Feucht und Schwarzenbruck von Streifen der
Polizeiinspektion Nürnberg-West und der Verkehrspolizei Feucht sowie
einer Zivilstreife aus Nürnberg angehalten und die tatverdächtigen
Insassen, bei denen es sich um zwei 25 bzw. 38-jährige Bulgaren
handelt, festgenommen werden.

  Bei der Durchsuchung der Fahrzeuge konnte dann das entwendete
Autoradio aufgefunden werden. Weitere Personen bzw. das dritte
verdächtige Fahrzeug konnte nicht mehr ausfindig gemacht werden. Die
Polizei prüft nun auf die Beteiligung der beiden Festgenommenen an
weiteren ungeklärten Straftaten.



ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken



Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: