Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (410) Angetrunkene schlugen sich

      Nürnberg (ots) - Am vergangenen Samstag, 02.03.2002, gegen
02.00 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Nürnberg-West von
Anwohnern in die Alfonsstraße im Nürnberger Stadtteil Schweinau
gerufen. Dort waren sich auf dem Gehweg zwei Männer in die Haare
geraten und schlugen aufeinander ein.

    Beim Eintreffen der Streife konnte nur noch eine Person, ein 23-jähriger Nürnberger, angetroffen werden. Dieser hatte bei der Schlägerei Platzwunden im Gesicht und einen Nasenbeinbruch erlitten, sodass er vom Rettungsdienst in eine Nürnberger Klinik eingeliefert werden musste. Sein Kontrahent war zwischenzeitlich mit einem Pkw geflüchtet. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte der Pkw schließlich im Stadtteil Röthenbach festgestellt und der Tatverdächtige, ein 16-Jähriger, vorläufig festgenommen werden. Er fuhr den Pkw seines Vaters und hatte dafür keine Fahrerlaubnis. Die Hintergründe der Schlägerei konnten bisher noch nicht geklärt werden. Beide Kontrahenten standen unter Alkoholeinwirkung.

    Gegen den 16-jährigen Tatverdächtigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung, Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: