Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (341) Verkehrsunfälle auf schneeglatten Straßen

        Schwabach (ots) - Am Donnerstag, 21.02.2002, kam es am Vormittag
im Schutzbereich der Polizeidirektion Schwabach aufgrund der durch
Schneefälle bedingten Straßenglätte zu insgesamt 12 Verkehrsunfällen
mit 21 beteiligten Fahrzeugen. Eine Person wurde leicht verletzt.  
Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 100.000 Euro.

  Die meisten Unfälle ereigneten sich auf den Bundesautobahnen A 9, A
73, A 3 und A 6 mit Schwerpunkt Nürnberger Land. Hier kam es zu
insgesamt 10 Unfällen mit 19 beteiligten Fahrzeugen. Während in den
meisten Fällen die Fahrzeuge nach rechts von der Fahrbahn abkamen,
oder in die Leitplanken rutschten bzw. auffuhren, kam es am
Autobahndreieck Feucht, gegen 07.00 Uhr, in Richtung Norden, zu
einem Verkehrsunfall mit insgesamt fünf beteiligten Fahrzeugen. Ein
Pkw kam offensichtlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit  
ins Schleudern, drehte sich um die eigene Achse  und kam schließlich
auf der linken Fahrspur zum Stehen. Vier weitere nachfolgende Pkw
versuchten abzubremsen bzw. auszuweichen und berührten sich dabei
gegenseitig. Ein Pkw kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab. Ein
Beteiligter fuhr auf das Heck des auf der linken Fahrspur stehenden
Pkw auf.

  Im Bereich der Polizeiinspektion Altdorf kam es zwischen Fröschau
und Pattenhofen zu einem Verkehrsunfall. Hier kam eine Pkw-Fahrerin
von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Im Bereich der
Polizeiinspektion Roth kam bei Bernlohe, aufgrund Straßenglätte, ein
Klein-Lkw von der Fahrbahn ab.



ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: