Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (245) Geschwindigkeitsmessung überführte Straftäter

Nürnberg (ots) - Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-West kontrollierten gestern (02.02.2016) einen Pkw-Fahrer im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle. Hierbei wurden mehrere Straftaten aufgedeckt.

Kurz vor 06:00 Uhr hielten die Beamten einen 59-jährigen Opel-Fahrer in der Von-der-Tann-Straße an, weil er mit 76 km/h zu schnell fuhr. Hierbei stellten sie fest, dass der vorgezeigte Führerschein und eine Aufenthaltsgenehmigung gefälscht waren. Außerdem waren die Dokumente nicht nur total gefälscht, sondern auch mit falschen Personalien versehen. Des Weiteren stellte sich heraus, dass der Mann bereits seit längerer Zeit von der Einwohnermeldebehörde wegen Falschangabe von Personalien gesucht wurde.

Durch Fingerabdrücke gelang es, die wahre Identität des 59-jährigen Osteuropäers festzustellen. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurde die Person nach abgeschlossener Amtsbehandlung dem Ausländeramt zur weiteren Bearbeitung übergeben.

Wegen zahlreicher strafrechtlicher Verstöße sowie Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Tobias Kopseel/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: