Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (213) Einbrecher auf Pegnitzinsel festgenommen

        Nürnberg (ots) - Am 05.02.2002, gegen 02.10 Uhr, teilten mehrere
Anrufer der Nürnberger Polizei mit, dass ein Mann gerade die
Schaufensterscheibe eines Juweliergeschäftes in der Nürnberger
Innenstadt einschlage. Da der Einbrecher dabei sehr lautstark zu
Werke ging, hatte er die Aufmerksamkeit der Anwohner erregt, welche
sofort die Polizei informierten. Es gelang dem Einbrecher, ein ca.
50 x 50 cm großes Loch in die Schaufensterscheibe zu schlagen und
Schmuck von noch unbekanntem Wert zu entwenden. Als der
Tatverdächtige bemerkte, dass man auf ihn aufmerksam geworden war,
flüchtete er, sprang jedoch in der Dunkelheit über ein Geländer und
landete unbeabsichtigt mehrere Meter tiefer in der Pegnitz. Dann
wurde er auf einer Pegnitzinsel durchnässt und frierend von Beamten
der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte festgenommen.

  Die Polizeibeamten konnten am Ufer noch Schmuck im Wert von ca.
12.000 EUR auffinden. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um
einen 27-jährigen Türken aus Fürth. Der Arbeitslose wurde durch den
Sprung in die Pegnitz leicht verletzt und musste ambulant behandelt
werden. Da der Verdacht bestand, dass er unter Drogen- und
Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen
den 27-Jährigen bestand ein Haftbefehl wegen Körperverletzung, da er
eine 6-monatige Haftstrafe nicht angetreten hatte. Der Einbrecher
ist geständig und gibt an, vor dem Einbruch von einer Baustelle in
der Nürnberger Innenstadt ein Gerüstteil entwendet zu haben. Damit
versuchte er dann, die Schaufensterscheibe eines anderen
Schmuckgeschäftes einzuschlagen, was ihm jedoch nicht gelang. Mit
dem entwendeten Gerüstteil schlug er bei dem zweiten Schmuckgeschäft
das Loch in die Schaufensterscheibe. Das Tatwerkzeug warf der
27-Jährige bei seiner Flucht in die Pegnitz.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: