Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (182) Neue Masche beim Betrug

        Fürth (ots) - Am Dienstagnachmittag (29.01.2002 gegen 15.30 Uhr)
sprach eine 40- bis 45-jährige Frau eine 88-jährige Rentnerin aus
Fürth in der dortigen Fußgängerzone an. Sie gab vor, die Ehefrau des
Hausarztes der Rentnerin zu sein und bat um finanzielle
Unterstützung für den Kauf eines Gerätes für die Arztpraxis. Obwohl
die 88-Jährige Zweifel an der Erzählung hatte, fuhr sie mit der
Unbekannten in ihre Wohnung und übergab ihr dort 1.000 Euro. Die
Beiden fuhren in die Innenstadt zurück. Hier bat die 40- bis
45-Jährige die Rentnerin um weitere 2.000 EUR, die sie bei ihrer
Bank abheben sollte. Auf Grund dieser nochmaligen Forderung bat die
88-Jährige eindringlich um Rückgabe der bereits ausgehändigten 1.000
EUR, welche sie nach einigem Hin und Her auch wieder bekam.

  Beschreibung der Betrügerin: etwa 40 bis 45 Jahre alt, schlank, ca.
165 cm groß, bekleidet mit einem dunklen Stoffmantel, Rock und einer
grauen Mütze. Der Sprache nach dürfte es sich um eine Deutsche
handeln.

  Hinweise bitte an die Polizei in Fürth unter Telefon 0911/ 75 905
250.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon:0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: