Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (181) Zigaretten im Wert von 70.000 EUR gestohlen und weiter verkauft

        Nürnberg (ots) - Wie mit OTS-Meldung Nr. 106 vom 18.01.2002
berichtet, konnte die Nürnberger Kriminalpolizei
Speditionsdiebstähle klären, die im vergangenen Jahr 2001 im
Nürnberger Hafengebiet verübt worden waren. Gegen die vier
Tatverdächtigen wurden, wie berichtet, zwischenzeitlich
Ermittlungsverfahren wegen schweren Bandendiebstahls eingeleitet.
Dabei war auch eine größere Menge Zigaretten sichergestellt worden,
die zunächst nicht zugeordnet werden konnte.

  Durch die Folgeermittlungen stießen die Fahnder nun auf drei weitere
Tatverdächtige aus dem Raum Franken im Alter von 55, 36 und 35
Jahren. Diesem Trio konnten die Ermittler jetzt nachweisen, dass es
sich bereits vor einiger Zeit zusammengeschlossen hatte, um
ebenfalls einen Speditionsdiebstahl zu begehen. Dazu kaufte es
eigens einen gebrauchten Klein-Lkw und mietete für die Lagerung der
Waren einen abgelegenen Schuppen im Raum Ansbach an. Insgesamt
entwendete das Trio aus einer Speditionshalle im Nürnberger Hafen
dann im April 2001 Zigaretten und Tabakwaren im Gesamtwert von ca.
70.000 EUR. Bevor man den drei Tatverdächtigen auf die Spur kam,
hatten sie die Waren bereits größtenteils weiter verkauft.

  Gegen das Trio wurde ein Ermittlungsverfahren wegen schweren
Bandendiebstahls eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen richten sich
nun auf die Abnehmer bzw. Hehler dieser Waren.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: