Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (153) Hohe SMS-Kosten fremd finanziert

        Nürnberg (ots) - Die SMS-Leidenschaft eines 15-jährigen Schülers
aus Nürnberg führte  zu seinem finanziellen "Ruin". Um weiter
telefonieren zu können,  vergriff er sich am Tresor seiner Eltern.
Der Schüler entwendete ca.  1.000 EUR.

  Die Sache flog auf, als einer Streife der Polizeiinspektion
Nürnberg- West der Junge am 27.01.2002 kurz vor Mitternacht an einem
U-Bahnhof  im Westen der Stadt auffiel. Er hatte gerade 23
Telefonkarten für je  25 EUR (gesamt 575 EUR) gezogen.

  Ermittlungen wegen Familiendiebstahls wurden gegen den geständigen  
Dieb eingeleitet.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: