Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2150) 20-Jähriger nach versuchtem Raubüberfall festgenommen

      Nürnberg (ots) - Am 27.12.2001, gegen 18.00 Uhr, hielt sich
ein 20-jähriger Nürnberger an der Kasse eines Verbrauchermarktes
in der Bauernfeindstraße in Nürnberg auf. Der 20-Jährige gab an
der Kasse vor, Süßigkeiten bezahlen zu wollen, zog jedoch
plötzlich ein ca. 30 cm langes Messer und forderte Geld von der
17-jährigen Kassiererin. Diese rief um Hilfe, und der 20-Jährige
flüchtete ohne Beute aus dem Verbrauchermarkt.

    Der tatverdächtige Türke ist der Nürnberger Polizei wegen eines ähnlichen Vorfalles aus dem Jahr 1998 bekannt. Bei der Überprüfung der Wohnung des Tatverdächtigen, die sich in Tatortnähe befindet, stellten die Beamten der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd fest, dass sich vor der Wohnungstüre nasse Fußspuren befanden. Bei der Wohnungsdurchsuchung wurde der Räuber in einem Kleiderschrank, in dem er sich versteckt hatte, gefunden und vorläufig festgenommen.

    Der Festgenommene, der wegen eines Raubdeliktes noch unter Bewährung steht, wird dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: