Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2038) Belohnung jetzt 7.000 DM - Polizei erbittet Hinweise

      Schwabach (ots) - Wie bereits gemeldet, wurde am
Donnerstag, 20.09.2001 gegen 20.00 Uhr, der Comet-Markt in der
Bahnhofstraße in Gunzenhausen, Landkreis
Weißenburg-Gunzenhausen, von einem bislang unbekannten Täter
überfallen. Der Täter bedrohte damals die zwei anwesenden
Kassiererinnen mit einer schwarzen Pistole und ließ sich Bargeld
in Höhe von ca. 16.000 DM aushändigen. Das Geld steckte er in
eine mitgeführte Stofftasche und flüchtete zu Fuß in Richtung
Stadtmitte.

    Am Donnerstag, 08.11.2001, überfiel ein unbekannter Täter in Gunzenhausen, die Norma-Filiale in der Nürnberger Straße. Er bedrohte die anwesende Kassiererin, ebenfalls mit einer großen schwarzen Pistole und forderte sie in englischer Sprache auf ihm Geld auszuhändigen. Nachdem die Kassiererin die Kasse geöffnet hatte, entnahm er das Geld und zitierte die anwesende Filialleiterin zur zweiten Kasse. Diese ließ er öffnen und entnahm die Einnahmen. Anschließend ließ er sich im Tresorraum noch den Tresor öffnen und entnahm auch hier das Geld. Seine Beute betrug damals ca. 17.000 DM. Zur Tatzeit war eine 72-jährige Kundin anwesend, die der Täter ebenfalls mit der Waffe bedrohte und einschüchterte.

    Aufgrund der Täterbeschreibung in beiden Fällen, männlich, 20 bis 30 Jahre alt, ca. 1,75 m groß und schlank, besteht der Verdacht, dass es sich in beiden Fällen um ein und denselben Täter handelt.

    Die von Zeugen abgegebene Personenbeschreibung zu einem Raubüberfall am Dienstag, 20.11.2001, auf den Lidl-Markt in Feuchtwangen deutet daraufhin, dass es sich auch hierbei um den unbekannten Täter zu den beiden Raubüberfällen in Gunzenhausen handelt.

    Es wurden 3.000 DM Belohnung vom Bayerischen Landeskriminalamt für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, ausgesetzt.     Die Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und verteilt und ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte, zu deren Berufspflichten die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt.

    Die beiden geschädigten Firmen in Gunzenhausen, der Comet-Markt sowie die Norma, haben jeweils Belohnungen in Höhe von je 2.000 DM für sachdienliche Hinweise ausgesetzt.

    Hinweise bitte an die Kripo Schwabach, Telefon 09122/927-302 oder die Polizeiinspektion Gunzenhausen, Telefon 09831/6788-0.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: