Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1266) Fußgänger ausgeraubt

Nürnberg (ots) - Ein erheblich unter Alkoholeinfluss stehender Fußgänger (34) wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (30.06./01.07.2015) im Stadtteil Gostenhof zusammengeschlagen und beraubt. Von den vier Tätern fehlt jede Spur.

Der 34-Jährige lief seinen Angaben zufolge zwischen Mitternacht und 02:00 Uhr einen geschotterten Weg im Pegnitzgrund unterhalb der Reutersbrunnenstraße in Richtung Bärenschanze. Vier Männer, die ihm entgegenkamen, schlugen und traten ohne Ankündigung auf ihn ein. Als er am Boden lag, durchsuchten sie seine Taschen und raubten ihm unter anderem ein Mobiltelefon und die Geldbörse mit einem geringen Bargeldbetrag. Das Opfer erlitt Abschürfungen am Rücken und Armen sowie eine Kopfverletzung. In diesem Zustand setzte es seinen Weg nach Hause fort.

Aufgrund der Gesamtumstände liegt nur eine vage Beschreibung der vier Räuber vor: Alle zwischen 25 und 35 Jahren alt, zwei von ihnen waren ca. 180 cm, die anderen beiden ca. 170 cm groß. Alle hatten kurze Haare, bekleidet waren sie mit T-Shirts, Jeans und Sportschuhen. Sie sprachen Deutsch mit ausländischem Akzent. Nach der Anzeige am darauffolgenden Tag übernahm das Fachkommissariat der Nürnberger Kripo die weiteren Ermittlungen.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 entgegen.

Robert Sandmann/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: