Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2013) Bewohner überraschten Einbrecher im Schlaf

Nürnberg (ots) - Die Polizei nahm am Donnerstag (06.11.2014) im Stadtteil Thon einen 43-Jährigen vorläufig fest. Ihm wird vorgeworfen, in ein freistehendes Einfamilienhaus eingebrochen und dort genächtigt zu haben.

Die 85-jährige Bewohnerin des Einfamilienhauses in der Lerchenstraße ging kurz vor 09:00 Uhr in ihren Keller und stieß dort auf einen schlafenden Unbekannten. Sofort holte die Seniorin einen Nachbarn (55) zu Hilfe. Beim erneuten Eintreffen war der mutmaßliche Einbrecher bereits erwacht und flüchtete. Der zwischenzeitlich alarmierten Streife gelang es, in der Garage des Anwesens den erheblich unter Alkoholeinfluss stehenden 43-Jährigen festzunehmen. Die Beamten stellten bei dem Mann einen Kellerschlüssel des Hauses sicher. Bei der Begehung des Tatortes stellte sich heraus, dass die Scheibe der Terrassentür (Wert: rund 300 Euro) eingeschlagen worden war.

Bei seiner Vernehmung konnte sich der Tatverdächtige aufgrund seiner Alkoholisierung an nichts mehr erinnern. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des versuchten schweren Diebstahls wurde eingeleitet.

Robert Sandmann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: