Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2124) Auf dem Heimweg beraubt

Nürnberg (ots) - Eine Personengruppe (vier Männer und eine Frau) erpresste von einem jungen Mann (20) am Sonntag (01.12.2013) in den frühen Morgenstunden einen geringen Bargeldbetrag. Anschließend gelang den Tätern die Flucht.

Kurz nach 04:00 Uhr nahm der 20-Jährige vom Hauptbahnhof aus einen Nightliner-Bus (Linie N6) in Richtung Kornburg. An der Haltestelle Löffelholzstraße im Stadtteil Gibitzenhof stieg eine fünfköpfige Personengruppe zu. Schon während der Fahrt kam es zu Pöbeleien gegenüber dem späteren Opfer. An der Haltestelle Katzwang-Mitte (gegen 04:45 Uhr) stieg der 20-Jährige aus und die Gruppe folgte ihm. Auf Höhe Gaulnhofer Straße / Ecke Lindenplatz wurde das Opfer niedergeschlagen und sein Handy bzw. Geld gefordert. Daraufhin übergab es lediglich einen geringen Bargeldbetrag an zwei Männer aus der Gruppe. Anschließend liefen die Räuber weiter.

Der Geschädigte verständigte kurz darauf die Polizei. Eine Fahndung von Streifen der PI Nürnberg-Süd und der PI Schwabach brachte nicht den gewünschten Erfolg. Der 20-Jährige trug keine äußeren Verletzungen davon, eine ärztliche Versorgung zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme war nicht notwendig.

Beschreibung der Flüchtigen:

Alle Anfang 20, von schlanker Statur und einer Größe zwischen 175 und 185 cm, dunkel gekleidet, einer von ihnen mit Parka, Kapuzenpulli, Jeans und schwarz/weißem Palästinensertuch. Ein weiterer trug ebenfalls eine Kapuzenjacke, zwei der Männer sprachen Deutsch mit ausländischen Akzent.

Das Fachkommissariat der Nürnberger Kripo sucht Zeugen (insbesondere weitere Fahrgäste des Busses), die gebeten werden, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Robert Sandmann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: