Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1564) Bewaffneter Überfall auf Sparkassenfiliale

      Ansbach (ots) - Mit einem dunkelblauen VW-Passat mit dem
Kennzeichen AN- ?, fuhr am 16.08.2001, kurz nach 09.00 Uhr ein
bisher Unbekannter vor die Sparkassenfiliale in der Triesdorfer
Straße in Weidenbach, Landkreis Ansbach. Er ging in den
Sparkassenvorraum und bedrohte mit einer Schrotflinte eine junge
Mutter am Geldausgabeautomat, die Sichtkontakt zu ihrem etwa ein
Jahr alten Kind hatte, das vor dem Eingang in einem
Fahrradanhänger saß. Der Räuber nahm die junge Frau kurzfristig
als Geisel und drängte sie in den Kundenraum. Mit vorgehaltener
Waffe zwang er die beiden anwesenden Sparkassenangestellten,
eine Türe für den Raum hinter dem Kassentresen zu öffnen. Dort
entnahm er dann rund 90.000 Mark, steckte sie in einen
mitgeführten Tragebeutel und flüchtete mit seinem Pkw in
Richtung Triesdorf. Die junge Frau war zwischenzeitlich zu ihrem
Kind zurückgekehrt.

    Der Täter wird als 1,80 m groß mit Bauchansatz beschrieben, er war mit einer Gummimaske maskiert und trug eine beige Latzhose sowie dunkle Sicherheitsschuhe. Das Alter kann aufgrund der Maskierung nicht angegeben werden. Auf dem Kopf trug er eine Mütze. Er sprach deutsch ohne erkennbaren Dialekt.

    Bei der anschließenden Fahndung wurde in der Nähe der BAB-Auffahrt Dorfgütingen an der A 6 ein VW-Golf festgestellt, der dort in den frühen Morgenstunden von einem Pendler abgestellt worden war. Von dem Pkw waren die Kennzeichen AN-PU 388 zwischenzeitlich gestohlen worden. Ob sie bei dem Überfall verwendet wurden, ist derzeit noch nicht bekannt.     Ebenso wenig kann derzeit ein Zusammenhang zwischen dem Raub in Weidenbach und einem Überfall auf die Sparkasse in Dombühl am 13.12.2000 ausgeschlossen werden. Damals waren von einem Täter, der ebenfalls eine Langwaffe mitführte und maskiert war, 76.000 Mark erbeutet worden. Auch damals hat der Täter bereits im Vorraum der Bank und dann im Kundenraum Kundinnen kurzfristig als Geiseln genommen. In Dombühl wartete ein Komplize des Räubers in einem Fluchtauto mit vermutlich Würzburger Kennzeichen. Auf einen Mittäter in Weidenbach liegen bisher keine Hinweise vor. Die Gesamtermittlungen der Kripo dauern an.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach -  Pressestelle
Telefon: 0981-9094-213
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: