Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1328) Freilaufender Affe sucht sein Zuhause

      Fürth (ots) - Seit den Mittagstunden (Freitag, 13. Juli
2001) sorgt ein kleiner Affe in Oberasbach bei den Anwohnern für
Aufsehen.
    Der dunkelbraune Affe, ähnlich wie die Art der Meerkatze,
mit buschigem Schwanz (größer als Perserkatze), widersetzte sich
den bisherigen und aussichtslosen Fangversuchen.
    Im Bereich der Rothenburger/Nürnberger Straße, letzter
Hinweis kam aus der Winkelgasse, -turnt- er überwiegend auf
Haus- oder Garagendächern herum.
    Auch Lockversuche eines Fachmannes vom Tierschutzverein
gelang es nicht, nah genug an das Tier heranzukommen. Er rät
dringend Privatpersonen von eigenen Fangversuchen ab. Es besteht
dabei die Gefahr, von den scharfen Zähnen des Tieres verletzt zu
werden.
    Die einzigen Erfolge sieht man darin, das Tier lediglich in
einen geschlossenen Raum zu locken und Fluchtmöglichkeiten
auszuschließen. Eine andere Möglichkeit bestünde darin, den
Eigentümer ausfindig zu machen. Bisher meldete sich niemand bei
der Polizei. Überprüfungen bei einem Zirkus im Stadtgebiet Fürth
verliefen negativ.
    Wer kann Hinweise auf den Eigentümer aus dem Großraum
Oberasbach/Zirndorf geben. Mitteilungen werden an die
Einsatzzentrale Fürth unter der Telefon-Nummer 0911/75905-250
erbeten.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Fürth - Einsatzzentrale
Telefon: 0911-75905-240
Fax:        0911-75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: