Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) Silvesterbilanz der Polizei zum Jahreswechsel 2013
2014

Mittelfranken (ots) - Zum Jahreswechsel 2013/2014 hatte die mittelfränkische Polizei zahlreiche Einsätze zu bewältigen. Glücklicherweise blieben schwerwiegendere Personenschäden und Großschadenslagen aus.

Im Zeitraum zwischen 20:00 Uhr und 08:00 Uhr (31.12.2013/01.01.2014) verzeichnete die Einsatzzentrale Mittelfranken 585 Einsätze, davon 370 im Abschnitt Mitte ( Nürnberg, Fürth und Landkreis), sowie 134 in Ostmittelfranken und 81 in Westmittelfranken.

So wurden in ganz Mittelfranken 72 Brände polizeilich bekannt, allein 48 im Abschnitt Mitte, 20 im Abschnitt Ost, sowie 28 im Abschnitt West. Die meisten Fälle betrafen brennende Mülleimer, Büsche/Hecken und Altkleidercontainer. Unter anderem wurden ein Balkonbrand in der Fürther Südstadt und zwei Kellerbrände in den Nürnberger Stadtteilen Gostenhof und Sebalder Altstadt frühzeitig entdeckt und durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr gelöscht, ohne dass es zu Verletzten und größerem Sachschaden kam.

Ein Scheunenbrand in Bergen (Lkr. Weißenburg-Gunzenhausen) gegen 01:00 Uhr dürfte wohl den größten Sachschaden verursacht haben. Trotz der Löscharbeiten von rund 200 Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren aus Bergen, Weißenburg und weiterer umliegenden Gemeinden brannte die landwirtschaftlich genutzte Lagerhalle mit den darin abgestellten Gerätschaften und Anhängern, sowie knapp 100 Heu- und Häckselballen vollständig ab. Der Sachschaden wird auf rund 200.000 Euro geschätzt. Personen wurden nach bisherigen Erkenntnissen nicht verletzt. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm noch vor Ort die ersten Ermittlungen. Anhaltspunkte für einen Feuerwerksabschuss in der Umgebung ergaben sich bislang nicht. Mit den weiteren Ermittlungen ist das Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei betraut.

Eine Vielzahl von Auseinandersetzungen rief in der Silvesternacht die Polizei auf den Plan. In Nürnberg, Fürth und Landkreis kam es deshalb zu 45 Einsätzen. Teilweise konnten Tatverdächtige noch vor Ort vorläufig festgenommen werden.

Außerdem nahm die Polizei zahlreiche Sachbeschädigungen auf. In der Fürther Südstadt steckte ein 18-Jähriger Silvesterböller hinter die Kennzeichen geparkter Fahrzeuge. Drei Pkw wurden so beschädigt (rund 1.000 Euro Sachschaden) und gegen den Einsichtigen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. / Robert Sandmann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: