Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1234) Raubversuch an Taxifahrer - hier: Tatverdächtiger ermittelt

      Nürnberg (ots) - Wie berichtet, war vergangenen Samstag,
30.06.2001, ein Nürnberger Taxifahrer Opfer eines rabiaten
Fahrgastes geworden. Der Taxifahrer hatte den zunächst
Unbekannten gegen 22.30 Uhr bis zur Ecke
Rollnerstraße/Friedrichstraße gefahren. Dort wollte der Fahrgast
aussteigen, ohne jedoch zu bezahlen. Als der Taxifahrer den Mann
am Arm festhielt und das Fahrgeld in Höhe von 22 DM einforderte,
wurde er von dem Unbekannten unvermittelt mit der Faust ins
Gesicht geschlagen. Anschließend war der rabiate Fahrgast
geflüchtet. Die 22 DM Fahrtkosten hatte er vorher noch auf den
Boden vor das Taxi geworfen.

    Die gute Personenbeschreibung brachte die Ermittler des Fachkommissariates der Nürnberger Kriminalpolizei nun auf die Spur des Tatverdächtigen. Es handelt sich um einen 22-Jährigen aus Nürnberg. Dieser räumte in seiner Vernehmung zwar ein, dass er mit dem Taxi gefahren worden ist, konnte sich allerdings auf Grund seiner angeblich starken Alkoholisierung an keine Einzelheiten erinnern.

    Gegen den 22-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter räuberischer Erpressung und Körperverletzung eingeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: