Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2121) Zahlreiche Wohnhauseinbrüche - Zeugenaufruf

Ansbach / Neustadt/Aisch (ots) - Fünf Hausbesitzer aus den Landkreisen Ansbach und Neustadt/Aisch-Bad Windsheim zeigten bei der westmittelfränkischen Polizei einen Einbruch bzw. Einbruchsversuch an. In allen fünf Fällen lag die Tatzeit zwischen vergangenem Samstagnachmittag und Samstagnacht.

Im Landkreis Ansbach brachen die Gesuchten über ein Fenster in ein freistehendes Einfamilienhaus in der Sonnenstraße in Lehrberg ein.

Im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim waren insgesamt vier Häuser das Ziel der Gesuchten. So in Langenfeld in der Bergstraße, in Emskirchen Am Einspann und zwei Objekte in Neustadt/Aisch (Am Pfaffenbühl und dem Leitenwaldweg). In drei Fällen brachen die Täter eine Terrassentür auf, im vierten Fall blieb es beim Versuch.

Den Tätern gelang es so, insgesamt Schmuck und Bargeld in Höhe von mehreren 10.000 Euro zu entwenden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf lediglich mehrere Hundert Euro.

Die Beamten des Fachkommissariats der Kriminalpolizei Ansbach ermitteln nun in allen fünf Fällen gegen unbekannt und bitten deshalb die Bevölkerung um ihre Mithilfe. Wem fiel vergangenes Wochenende an den oben angegebenen Örtlichkeiten Ungewöhnliches auf? Wer konnte insbesondere ortsfremde Personen oder Fahrzeuge beobachten? Hinweise nimmt rund um die Uhr der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 entgegen.

Robert Schmitt/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: