Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2009) Bankautomat manipuliert - Warnmeldung und Zeugenaufruf

Neustadt/Aisch (ots) - Am gestrigen Montagabend (11.11.2013) versuchten bislang Unbekannte in Markt Bibart (Lkr. Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) aus einem Bankautomaten gerade abgehobenes Bargeld zu entwenden.

Kurz nach 18:00 Uhr betrat ein Kunde die Bankfiliale in der Würzburger Straße und versuchte am dortigen Geldausgabeautomaten Bargeld abzuheben. Nach Abschluss des Vorgangs erhielt er jedoch nicht die erwarteten Geldscheine. Dem aufmerksamen 40-Jährigen fielen hierbei drei Männer auf, die wenig später dann auch fluchtartig mit einem grünen Pkw davon fuhren.

Bei der anschließenden genaueren Nachschau stellte sich heraus, dass Unbekannte am Ausgabeschacht des Automaten eine Blende angebracht hatten. Diese hielt die Geldscheine zurück, so dass Kunden von einem Defekt ausgehen sollten. Im Anschluss hätten dann die Täter diesen Vorbau mitsamt dem Bargeld wieder spurlos abmontiert.

Die Beamten des Fachkommissariats der Kripo Ansbach haben die Ermittlungen in diesem so genannten "Cash Trapping"-Fall übernommen. Wer konnte gestern Abend im Bereich der Bankfiliale in der Würzburger Straße verdächtige Wahrnehmungen machen? Wer konnte insbesondere die drei Männer mit dem grünen Pkw beobachten? Hinweise hierzu nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 entgegen.

Robert Schmitt/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: