Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1157) Warnung vor falschem Polizeibeamten

      Nürnberg (ots) - Gestern Morgen, 21.06.2001, gegen 10.00
Uhr, wurde in der Heisterstraße im Nürnberger Stadtteil Werderau
ein 86-jähriger Rentner Opfer eines bislang unbekannten
Trickbetrügers. Der Unbekannte läutete an der Wohnung des
Rentners und gab sich als Kriminalbeamter aus. Dazu wies er
einen grünfarbenen Ausweis und eine Metallmarke vor. Er erklärte
dem Wohnungsinhaber, dass in dessen Wohnung eingebrochen worden
sei und die Einbrecher festgenommen wurden. Allerdings müsse er
nachsehen, ob aus der Wohnung irgendwelche Wertgegenstände
fehlen. Als der Rentner bereitwillig seine Wertsachen vorlegte,
verlangte der Unbekannte nach einem Glas Wasser, um angeblich
Fingerabdrücke auf einem Briefbogen sichern zu können. Als ihm
das Glas Wasser gebracht werden sollte, verschwand er plötzlich
aus der Wohnung. Kurze Zeit später stellte das Opfer fest, dass
aus der Wohnung ca. 7.000 DM Bargeld fehlte.

    In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor einem weiteren Auftreten des unbekannten Trickbetrügers. Nach den bisherigen Erkenntnissen ist der Unbekannte in den letzten Tagen bereits das dritte Mal im Stadtgebiet Nürnberg aufgetreten. Die ersten beiden Fälle wurden, wie berichtet, am 13.06.2001 angezeigt.

Beschreibung des Trickbetrügers:     Ca. 40 Jahre alt, etwa 170 cm groß, schlank, dunkelblonde, mittellange, nach hinten gekämmte Haare, graue Schläfen mit Geheimratsecken, sprach fränkischen Dialekt und war seriös gekleidet.

    Sachdienliche Hinweise erbittet der Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: