Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1955) Zusammengeschlagen und Bargeld geraubt

Nürnberg (ots) - Zwei Unbekannte setzten am Sonntagmorgen (03.11.2013) in der Sebalder Altstadt einem 19-Jährigen gewaltsam zu und beraubten ihn. Unerkannt gelang den Tätern die Flucht.

Gegen 05:30 Uhr war der Heranwachsende in einer Grünanlage zwischen Rathenauplatz/Innere Cramer-Klett-Straße/Laufertormauer unterwegs, um sich die Wartezeit auf die nächste U-Bahn zu verkürzen. Zwei junge Männer fragten ihn nach Zigaretten. Danach schlug ihm einer der beiden unvermittelt mehrmals mit der Faust ins Gesicht, so dass der 19-Jährige zu Boden ging. Das Duo raubte einen geringen Bargeldbetrag und flüchtete anschließend. Vorher trat einer der Räuber dem am Boden Liegenden noch gegen den Kopf.

Das Opfer erlitt eine Platzwunde im Gesicht und will sich selbst zum Arzt begeben.

Beschreibung: Beide Anfang 20, südländisches Aussehen, der eine bekleidet mit Lederjacke, Poloshirt und auffälligem Ohrring, der andere trug eine schwarze Daunenjacke.

Die Polizei fahndete mit mehreren Streifen vergebens nach dem Duo. Die Kripo Nürnberg übernahm die weiteren Ermittlungen und bittet Zeugen, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Robert Sandmann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: