Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1879) Schwerpunkttag Schulwegsicherheit - Fazit

Hilpoltstein/Roth (ots) - Die Reduzierung schwerer Verkehrsunfälle ist seit langem oberste Prämisse beim Polizeipräsidium Mittelfranken. In diesem Zusammenhang führt der Abschnitt Ost des Polizeipräsidiums monatliche Schwerpunkttage durch. Hierbei steht auch der Schutz der jüngsten und zugleich schwächsten Verkehrsteilnehmer im Vordergrund.

Im Bereich des Abschnitts Ost (Landkreise Erlangen-Höchstadt, Nürnberger Land, Roth und die Städte Erlangen und Schwabach) ereigneten sich im Jahr 2012 über 30 Schulwegunfälle. Hierbei wurden 39 Schulkinder verletzt. Gestern (23.10.2013) fanden deshalb bei den Polizeiinspektionen Hilpoltstein und Roth zum Thema "Schulwegsicherheit" zahlreiche Kontrollen statt. Das Verkehrsverhalten und Geschwindigkeitsüberschreitungen vor Schulen, den technischen Zustand, die Besetzung der Schulbusse sowie den technischen Zustand von Fahrrädern nahmen die Polizisten ins Visier. Hierbei wurden die Polizisten aus Hilpoltstein und Roth durch Kräfte der Bayerischen Bereitschaftspolizei unterstützt.

Es wurden 28 Schulbusse kontrolliert. Die Ergebnisse ließen sich sehen, denn es kam zu keinen Beanstandungen. In Hilpoltstein wurden über 230 Fahrräder kontrolliert. Hierbei stellten die Kontrollierenden 43 Mängelanzeigen aus. Im Rother Bereich beanstandeten sie von 66 Fahrradfahrern 21. Bei den Geschwindigkeitsüberwachungen, durchgeführt durch Beamte der Verkehrspolizei Feucht (ZV Schwabach), kam es zu 88 Verwarnungen und acht Anzeigen. Bei erlaubten 30 km/h fuhr ein Kraftfahrer mit 77 km/h. Zudem wurden acht Gurtverstöße, drei Halteverbotsverstöße, zwei Rotlichtverstöße und sechs Parkverstöße geahndet.

Darüber hinaus kam es bei den durchgeführten Überprüfungen zu zahlreichen Gesprächen, in deren Verlauf zur Prävention entsprechendes Infomaterial durch die Polizisten verteilt wurde. Die Verkehrsteilnehmer zeigten für die durchgeführten Maßnahmen großes Verständnis.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: