Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1075) Wohnhausbrand forderte ein Todesopfer

      Ansbach (ots) - Am 09.06.2001, kurz nach 06.00 Uhr, brach
aus bisher unbekannter Ursache in einem zweistöckigen älteren
Wohnhaus im Westen von Ansbach ein Brand aus.
    In dem Haus wohnten der 70-jährige Eigentümer, seine drei
Jahre jüngere Ehefrau und deren 26-jährige Sohn.
    Während sich die beiden Männer mit leichten
Rauchvergiftungen über einen Nebenausgang im Keller selbst
retten konnten, kam für die 67-Jährige jede Hilfe zu spät. Sie
wurde um 06.40 Uhr von einem Feuerwehrmann im ersten Stock in
einem Nebenraum tot in einem Bett liegend mit Brandverletzungen
aufgefunden. Die Todesursache ist bislang nicht bekannt.
Die beiden Männer wurden ins Klinikum Ansbach eingeliefert.
    Das Gebäude ist schwer beschädigt; die Schadenshöhe wird
vorläufig auf 200.000 DM geschätzt.
    Zur Ermittlung der Brandursache wird die Kriminalpolizei
Ansbach von einem Sachverständigen unterstützt.
    Die Feuerwehr der Stadt Ansbach war mit einem kompletten
Löschzug und mehreren Sonderfahrzeugen im Einsatz.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach - Einsatzzentrale
Telefon: 0981-9094-220
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: