Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1621) Versammlungsgeschehen am Dienstag, 10. September 2013 - Bilanz

Nürnberg (ots) - Wie berichtet (Meldung 1604) hat die "Bürgerbewegung pro Deutschland" im Rahmen ihrer Bundestagswahlkampftour für heute (10.09.13) drei Kundgebungen im Stadtgebiet Nürnberg angemeldet. Alle drei Veranstaltungen sowie angemeldete Gegendemonstrationen verliefen weitgehend störungsfrei.

Um 09.40 Uhr begann die erste Versammlung mit sechs Aktivisten der Bürgerbewegung in der Hessestraße in Nürnberg, die gegen 10:20 Uhr vom Versammlungsleiter wieder beendet wurde. Bei ca. 100 Gegendemonstranten kam es zu keinen Störungen.

Auch die zweite Versammlung (11:40 Uhr - 12:45 Uhr) am Rathausplatz verlief bis auf einzelne Eierwürfe aus den Reihen der etwa 150 Gegendemonstranten friedlich.

Die dritte Kundgebung der Bürgerbewegung fand von 17:45 Uhr bis 18:50 Uhr in der Eberhardshofstraße statt. Zu einer Gegendemonstration hatten sich etwa 350 Teilnehmer versammelt. Auch hier kam es nur vereinzelt zu einigen Würfen von Wasserballons und Eiern in Richtung der Redner. Eine Rednerin erstattete Anzeige gegen Unbekannt wegen Beleidigung.

Während der Abfahrt der "Bürgerbewegung pro Deutschland" wurde bei drei Personen die Identität festgestellt, nachdem sie versucht hatten, deren Fahrzeug aufzuhalten. / Elke Schönwald

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: