Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1473) Überfall auf Lottogeschäft scheint geklärt - Tatverdächtiger festgenommen

Nürnberg (ots) - Der Überfall auf ein Lottogeschäft in der Nürnberger Südstadt (Meldung 1435 vom 14.08.2013) scheint geklärt. Kriminalbeamte nahmen vor wenigen Tagen einen dringend Tatverdächtigen fest.

Mit einem Messer bewaffnet betrat der Mann am 14.08.2013 gegen 12:30 Uhr das Geschäft in der Siemensstraße und forderte von der allein anwesenden Mitarbeiterin (56) Geld. Nachdem er keins erhielt, flüchtete er aus dem Laden in Richtung Gyulaer Straße. Das Opfer kam mit dem Schrecken davon.

Die Auswertung vorhandenen Videomaterials brachte die Ermittler des Fachkommissariats auf die Spur des Tatverdächtigen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg erließ ein Ermittlungsrichter gegen den namentlich bekannten Beschuldigten Haftbefehl. Dieser konnte nun in der Wohnung des Mannes vollzogen werden.

Zudem fand sich in den Wohnräumen Beweismaterial, dass den Tatverdacht gegen den 33-Jährigen erhärtete. Er wurde in ein Gefängnis gebracht.

Wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zum Sachverhalt macht er bislang keine Angaben.

Bert Rauenbusch/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: