Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1293) Exhibitionisten aufgetreten

Nürnberg (ots) - Zwei Exhibitionisten traten am späten Donnerstagnachmittag (25.07.2013) unabhängig voneinander im Stadtgebiet auf. Während einem die Flucht gelang, konnte der andere (58) noch am Tatort vorläufig festgenommen werden.

Eine 23-Jährige führte kurz nach 17 Uhr im Bereich des Dutzendteiches ihren Hund spazieren, als sie in einigen Metern Entfernung einen Mann im Gras liegen sah, der sie anschaute. Dabei nahm er sexuelle Handlungen an sich vor. Die junge Frau setzte ihren Weg fort, als sie plötzlich Geräusche hinter sich wahrnahm. Offensichtlich war ihr der Mann gefolgt, ohne von seinem Tun abzulassen. Das Opfer ging weiter und verständigte die Polizei.

Als es mit der Streife zum Tatort zurückkehrte, kam auch der von ihr beobachtete Mann hinzu. Auf sein Verhalten angesprochen, bestritt er den Vorwurf. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts exhibitionistischer Handlungen wurde eingeleitet.

Ein weiterer Vorfall ereignete sich gegen 17:30 Uhr in der Parkanlage Luitpoldhain. Zwei junge Frauen (beide 22) sonnten sich auf der Wiese, als ein Mann in ihrer Nähe sich entblößte und unsittlich berührte. Als die beiden 22-Jährigen ihn auf sein Verhalten hin ansprachen, machte er anzügliche Bemerkungen. Anschließend entfernte er sich in Richtung Dokumentationszentrum (Bayernstraße). Eine Fahndung durch die zwischenzeitlich alarmierte Polizei brachte nicht den gewünschten Erfolg.

Beschreibung:

Etwa 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlanke, athletische Figur, sprach akzentfreies deutsch und war mit einem roten T-Shirt und einer dunklen Hose bekleidet.

Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Nürnberg übernommen. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 entgegen.

Robert Sandmann/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: