Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (847) Punkerin nach räuberischer Erpressung festgenommen

Nürnberg (ots) - Gestern, 07.05.2001, gegen 18.30 Uhr, wurde eine Fußstreife der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte in der Königstraße von einer 19-jährigen Passantin angesprochen, dass sie soeben von einer Punkerin in der nahe gelegenen Königstorpassage überfallen worden sei. Es stellte sich heraus, dass die junge Frau von der Punkerin zunächst um eine Zigarette angebettelt worden war und diese Zigarette auch herausgab. Einer erneuten Bitte um weitere Zigaretten kam die Passantin jedoch nicht nach. Dies veranlasste die angetrunkene Punkerin (22), dazu, der Alkomattest zeigte später mehr als 1,6 Promille, um unvermittelt zu einem massiven körperlichen Angriff auf die Passantin anzusetzen. Sie schlug, würgte und kratzte die Frau und forderte dabei die Herausgabe von weiteren Zigaretten. Das Opfer übergab daraufhin eine ganze Schachtel Zigaretten, riss sich los und flüchtete Richtung Königstraße, wo sie glücklicherweise auf die Polizeistreife traf. Nach einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte die Punkerin kurz darauf noch in Tatortnähe im Stadtgraben vorläufig festgenommen werden. Die Wohnungslose zeigte sich völlig uneinsichtig und musste mit Handfesseln zur Dienststelle gebracht werden. Nach einer Blutentnahme wurde die Punkerin zunächst in der Polizeihaftanstalt ausgenüchtert und anschließend dem Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei überstellt. Ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischer Erpressung wurde eingeleitet. Derzeit wird die Haftfrage geklärt. Das Opfer erlitt Prellungen, Schwellungen und Abschürfungen am Kopf und Hals und musste sich ärztliche Behandlung begeben. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: