Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (784) Brand im Mehrfamilienhaus "An der Fleischbrücke" scheint geklärt

Nürnberg (ots) - Der Nürnberger Kriminalpolizei gelang es nun einen 40-jährigen Mann zu ermitteln, der im dringenden Verdacht steht für den Brand am 27.04.2013 in einem vierstöckigen Wohnhaus in der Innenstadt verantwortlich zu sein (siehe hierzu auch Meldung 728). Der mutmaßliche Täter kam zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.

Dem 40-Jährigen wird schwere Brandstiftung vorgeworfen. Er soll nach jetzigen kriminalpolizeilichen Erkenntnissen vorsätzlich eine Matratze im Treppenhaus des Anwesens "An der Fleischbrücke" in Brand gesteckt haben und dadurch mehrere Menschenleben gefährdet haben. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg- Fürth stellte demnach Haftantrag gegen den Beschuldigten und er konnte am Freitag, 03.05.2013, festgenommen werden.

Durch den Brand waren seinerzeit mehrere Hausbewohner in ihren Wohnungen eingeschlossen gewesen und mussten durch Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr aus dem Haus gerettet werden. Einige der Bewohner hatten Rauchgasvergiftungen erlitten und es war ein nicht unerheblicher Brandschaden entstanden.

Alexandra Oberhuber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: