Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (783) Schießerei mit Soft-Air-Waffen unterbunden

Zirndorf (ots) - Am Samstag (04.05.2013) wurde die Polizei zu einem Waldstück bei Zautendorf (Landkreis Fürth) gerufen. Mehrere Personen sollten sich dort eine Schießerei mit Softair-Waffen liefern.

Gegen 17:00 Uhr teilte eine Anwohnerin der Polizeiinspektion Zirndorf mit, dass einige junge Männer mit Waffen im angrenzenden Wald verschwunden seien. Bei einer Nachschau traf eine Streife insgesamt sieben junge Männer an, die angaben, mit Softair-Waffen aufeinander zu schießen.

Die Männer im Alter zwischen 18 und 28 Jahren waren allesamt rechtmäßig im Besitz dieser Waffen, konnten aber keine waffenrechtliche Erlaubnis zum Führen vorzeigen. Aus diesem Grund wurden sowohl Waffen als auch Munition sichergestellt, und die Sieben erwartet nun eine Strafanzeige nach dem Waffengesetz.

Der Erwerb und der Besitz von Softair-Waffen ist ab 18 Jahren erlaubnisfrei, jedoch ist zum Führen außerhalb von Schießstätten oder befriedetem Besitztum (=jeder Ort, der gegen das willkürliche Betreten durch Dritte gesichert ist) eine waffenrechtliche Erlaubnis (Waffenschein) vonnöten.

Rainer Seebauer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: