Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (754) Ein Tatverdächtiger nach Raub festgenommen

Roth (ots) - In den frühen Morgenstunden des 1. Mai 2013 (Mittwoch) wurde ein 20-Jähriger in der Rother Innenstadt Opfer eines Räubers. Während der Fahndung nahmen Beamte der Polizeiinspektion Roth und unterstützende Einheiten einen tatverdächtigen Jugendlichen fest.

Gegen 01:45 Uhr befand sich der Geschädigte mit einer Begleiterin auf dem Nachhauseweg. In der Bahnhofstraße trat ihm der Jugendliche entgegen, forderte Geld und Zigaretten. Unvermittelt schlug der Tatverdächtige auf sein Opfer ein. Aus Angst holte der 20-Jährige einen Geldschein und Zigaretten hervor. Die Gegenstände entriss ihm der Peiniger und flüchtete in Richtung Bahnhof Roth.

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete den Vorfall und verständigte die Polizei. Sofort wurde eine Fahndung eingeleitet und ein Polizeihubschrauber sowie ein Diensthundeführer mit dessen Diensthund hinzugezogen. Nachdem die Besatzung des Hubschraubers mittels Wärmebildkamera im Rednitzgrund eine Wärmequelle unter einem Gebüsch feststellte und der Diensthundeführer mit seiner Hündin Kira dorthin gelotst worden war, konnte schließlich der Gesuchte festgenommen werden.

Die Beamten stellten das Diebesgut bei dem 15-Jährigen sicher. Der Tatverdächtige war bei seiner Festnahme völlig durchnässt, nachdem er kurz zuvor die Rednitz durchschwommen hatte. Auf Vorhalt zeigte er sich geständig. Nach Abschluss der Sachbehandlung wurde der alkoholisierte junge Mann seiner Mutter übergeben und das Jugendamt verständigt.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: