Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (771) Auf Heimweg beraubt

      Nürnberg (ots) - Am 23.04.2001, gegen 23.30 Uhr, befand
sich ein 38-jähriger Maler in der Linnéstraße in Nürnberg auf
dem Nachhauseweg. Ihm kamen zwei junge Südländer entgegen, die
ihn am Arm packten und diesen auf den Rücken drehten. Einer
griff in seine Hosentasche und raubte die Geldbörse. Nachdem sie
einen 100- und einen 10-DM-Schein daraus entnommen hatten,
ließen sie ihr Opfer wieder los. Der Nürnberger konnte den
Räubern die Geldbörse entreißen. Bei dem Griff nach den
Geldscheinen zerrissen diese in der Mitte. Anschließend
flüchteten die Räuber. Anzeige wurde erst am darauffolgenden Tag
erstattet.

Beschreibung der Räuber:     Beide wurden als Südländer beschrieben, die ca. 20 - 25 Jahre alt waren und dunkle Kleidung trugen. Einer war etwa 160 cm, der andere ca. 175 cm groß.

    Hinweise auf die Räuber bzw. auf die halb zerrissenen 10- und 100-DM-Scheine werden an den Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-2777 erbeten.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: