Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (684) Lastzug auf der BAB 6 in Brand geraten

      Ansbach (ots) - Am Montagmorgen, 09.04.2001, ist auf der
Autobahn bei Ansbach ein Lastzug in Brand geraten. Die Ladung,
15 Tonnen Toilettenpapier, ging in Flammen auf. Auf rund 300 000
Mark wird der Sachschaden geschätzt. Personen kamen nicht zu
Schaden. Als Auslöser für den Brand geht die Autobahnpolizei von
einer technischen Ursache aus.

    Der 64-jährige Fahrer des Transporters aus dem Raum Nürnberg war mit seinem Gefährt auf der A 6 in Richtung Heilbronn unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Lichtenau und Ansbach kam es kurz vor 06.00 Uhr im Motorraum des Zugfahrzeugs zu einem Brand. In Windeseile griffen die Flammen auf das Führerhaus und die Ladefläche des Maschinenwagens sowie dem Anhänger über. Reichlich Nahrung fand das Feuer an dem geladenen Toilettenpapier. Der Transporterfahrer hatte sofort auf dem Standstreifen angehalten und sich in Sicherheit gebracht. Zahlreiche Feuerwehrkräfte hatten große Mühe, die immer wieder aufflammende Papierladung abzulöschen. Die Löschaktion dauerte über eine Stunde an. Auf der Autobahn bildete sich ein langer Rückstau, der zeitweilig bis zu 20 Kilometer betragen hatte. Obwohl von der Polizei eine Umleitungsstrecke über Landstraßen empfohlen worden war, wurde diese besonders von den Brummifahrern nicht angenommen. Der lange Stau in Fahrtrichtung Heilbronn löste sich erst nach der kompletten Beseitigung des Brandwracks gegen 11.00 Uhr auf.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach -  Pressestelle
Telefon: 0981-9094-213
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: