Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (628) Spendensammler als Trickdiebe unterwegs

Nürnberg (ots) - Die Kriminalpolizei Nürnberg bearbeitet zur Zeit mehrere Fälle von Trickdiebstählen aus Geldbörsen. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor dem erneuten Auftreten der Diebe.

Der bzw. die Unbekannten geben sich als Spendensammler für Taubstumme bzw. Blinde aus. Auch wird in der Regel ein Bezug zu sozialen (nicht existenten) Einrichtungen für Kinder hergestellt. Die angesprochenen Passanten werden gebeten, sich in eine Spendenliste auf einer Schreibkladde einzutragen. Während der Eintragungen halten die Geschädigten zumeist ihren Geldbeutel in der Hand, was die Diebe durch Verringern des Abstandes dazu nutzen, in einem unbeobachteten Moment Bargeld aus den Behältnissen zu entnehmen. Der Diebstahl wird in der Regel erst später bemerkt.

Bei einem Fall Ende März in der Nürnberger Innenstadt wurde einem 78-jährigen Nürnberger so ein Betrag von mehreren hundert Euro gestohlen. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor dem erneuten Auftreten der Trickdiebe.

Wenn Sie spenden möchten:

   -	Fordern Sie den Spendensammler auf, sich durch einen Ausweis der
Organisation auszuweisen, für den er/sie Geldzahlungen entgegen 
nehmen will. 
   -	Achten Sie auf die persönliche Distanz zwischen Sammler(n) und 
Ihnen. 

Sollten Sie Opfer eines solchen Diebstahles geworden sein oder in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, zögern Sie nicht mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 Kontakt aufzunehmen oder nehmen Sie bei aktuellen Straftaten umgehend über den Polizeinotruf (110) Kontakt mit der Polizeieinsatzzentrale auf.

In diesem Zusammenhang wird auf eine gleichgelagerte Pressemeldung vom 26.01.2012 (Meldung Nr. 145) verwiesen.

Michael Sporrer/nn

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: