Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (485) Ein Leichtverletzter nach Wohnungsbrand

Schwabach (ots) - Heute Vormittag (19.03.2012) kam es in Schwabach zum Brand in einer Wohnung. Ein 20-Jähriger erlitt Verletzungen.

Kurz nach 11.00 Uhr wurden die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei über das Feuer in der Kettelerstraße informiert. Ein Zeuge hatte beobachtet, dass Qualm aus der Erdgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses stieg und informierte die Polizei. Die eintreffenden Kräfte der Polizeiinspektion Schwabach haben weitere sieben Personen aus deren Wohnungen evakuiert. In der Brandwohnung befand sich ein 20-Jähriger, der zunächst vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt werden musste und anschließend mit einer leichten Rauchgasintoxikation in eine Klinik gebracht wurde.

Die Wehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Schwabach brachten das Feuer rasch unter Kontrolle. Nach Abschluss der Löscharbeiten durften alle Bewohner wieder in ihre Wohnung zurück. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro.

Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Schwabach hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach ersten Feststellungen dürfte wohl der fahrlässige Umgang mit Kochgut brandursächlich gewesen sein. Ein Fremdverschulden ist auszuschließen. Es wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung ermittelt.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: