Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (446) Bei Schweißarbeiten lebensgefährlich verletzt

Erlangen-Land (ots) - Heute Morgen (14.03.2012) verletzte sich ein 55-jähriger Mann aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt schwer. Die Kriminalpolizei Erlangen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kurz vor 09:00 Uhr nahm ein Anwohner eines Anwesens in Baiersdorf einen lauten Knall wahr. Als er der Ursache nachging, musste er feststellen, dass der 55-Jährige schwer verletzt neben einem Fass lag. Der eintreffende Rettungsdienst mit hinzugezogenem Notarzt übernahmen vor Ort die Versorgung des Schwerverletzten.

Nach ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei Erlangen hatte der Mann versucht ein leeres 200-Liter-Metallfass mit einem Schneidbrenner zu öffnen. Während dieser Arbeiten kam es zu einer Verpuffung, bei welcher er sich die schweren Verletzungen zuzog. Ein Fremdverschulden ist derzeit auszuschließen. Das Gewerbeaufsichtsamt wurde verständigt.

Angehörige des Opfers erlitten einen Schock und mussten ebenfalls vor Ort betreut werden.

Simone Wiesenberg/nn

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: