Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (322)Schmuckdiebstahl in Schwabacher Juweliergeschäft in XY- Sendung

      Schwabach (ots) - Wie bereits wiederholt berichtet,
verübten zwei unbekannte Frauen am Montag, 23. Oktober 2000,
gegen 13.35 Uhr in einem Schwabacher Schmuckgeschäft, in der
Ludwigstraße einen Schmuckdiebstahl. Durch einen Trick gelang es
ihnen damals 22 wertvolle Ringe im Wert von 250.000 DM zu
entwenden. Eine Tatverdächtige konnten zwischenzeitlich
ermittelt und festgenommen werden. Nach der zweiten
tatverdächtigen Frau wird noch gefahndet.

    Die Trickdiebstähle in Juweliergeschäfte haben mittlerweile ein Schadensvolumen in Höhe von rund 650.000 DM erreicht.

    In diesem Zusammenhang sendet das Zweite Deutsche Fernsehen im Rahmen der Serie «Aktenzeichen XY ungelöst» am 16. Februar 2001, 20.15 Uhr, Folge 333, einen Beitrag mit der Fahndung nach der noch unbekannten und flüchtigen Mittäterin.

    Das Bayerische Landeskriminalamt hat für Hinweise die zur Aufklärung der Tat oder Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 3.000 (Dreitausend) DM ausgesetzt.

    Die Belohnung wird nur unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und verteilt. Sie ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: