Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2026) Taxizeche nicht bezahlt - Passantin geschlagen

Nürnberg (ots) - Ein noch unbekannter Täter hat in der Nacht des 01.11.2011 die Zeche eines Taxis geprellt und auf seiner anschließenden Flucht durch Nürnberg-Fischbach eine Passantin geschlagen. Die Kripo Nürnberg sucht Zeugen des Vorfalls.

Der Unbekannte ließ sich gegen Mitternacht am Nürnberger Hauptbahnhof von dem Taxi aufnehmen und gab als Zieladresse eine Straße in Nürnberg-Fischbach an. Kurz vor dem Ziel ließ er das Taxi halten, um angeblich Bares aus einem Geldautomaten abzuheben.

Diesen kurzen Halt nutzte der Mann aus, um aus dem Taxi zu steigen und zu Fuß zu flüchten. Der Droschkenfahrer lief hinterher und rief einer entgegenkommenden jungen Frau zu, den Mann doch festzuhalten.

Als diese tatsächlich versuchte, den Flüchtenden anzuhalten, schlug der auf die Passantin mehrfach ein und flüchtete weiter durch die Pellergasse. Die junge Frau wurde leicht verletzt. Die Fahndung nach dem Täter blieb leider erfolglos.

Beschreibung des Mannes:

ca. 18 - 25 Jahre alt, 160 - 180 cm groß, schlank, Brillenträger, dunkle kurze Haare, evtl. sog. "Dreitagebart", schwarze Oberbekleidung/Kapuzenpullover, möglicherweise südostasiatisches Aussehen (Indien/Pakistan). Der Täter soll betrunken gewesen sein.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112 - 3333.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: