Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1840) Nach Familienstreit Polizeibeamten gebissen

Nürnberg (ots) - Am Samstagabend (08.10.2011) leistete ein 22-jähriger Nürnberger nach einem Familienstreit Beamten der PI Nürnberg-West heftigen Widerstand. Dabei wurde ein Polizist leicht verletzt.

Mehrere Streifen der Nürnberger Westwache wurden gegen 18:45 Uhr in den Stadtteil Sündersbühl gerufen. Dort kam es zwischen zwei Männern zu einer heftigen Auseinandersetzung, die letztlich in einer Schlägerei endete. Die eintreffenden Beamten trennten die Streithähne und nahmen den 22-jährigen, deutlich unter Alkoholeinwirkung stehenden Beschuldigten fest.

Beim Transport zum Dienstfahrzeug schlug der Mann plötzlich um sich. Außerdem gelang es ihm, einen Beamten in die Schulter zu beißen. Letztlich wurde er aber überwältigt und arretiert. Der gebissene Beamte wurde leicht verletzt, blieb aber dienstfähig.

Nach abgeschlossener Sachbehandlung wurde der junge Mann aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen. Er wird wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: